Pfeifende Pfeifen auf Schalke

Schalke-Trainer Huub Stevens ärgert sich über die Fans
Huub Stevens war sauer auf einige Zuschauer. Foto: Produnis (CC BY-SA 3.0)

Schalke 04 hat einen ordentlichen Saisonstart hingelegt: drei Siege, ein Unentschieden in Hannover und eine Niederlage gegen den FC Bayern ist in etwa das, was man erwarten konnte – hinzu kommt der 2:1-Sieg in der Champions League gegen Olympiakos Piräus. Und doch herrschte rund um die Partie gegen Mainz 05 ein merkwürdiges Gegrummel, dass bald in offene Unzufriedenheit und entsprechendes Pfeifen umschlug. Zielscheiben waren Klaas-Jan Huntelaar nach einem 65-Meter-Rückpass, vor allem aber der Empfänger dieses Passes, Torhüter Lars Unnerstall. Sein Vergehen bis dahin: Er wirkte bei Rückpässen oft unsicher und seine Abschläge und Abspiele fanden zu selten die Mitspieler. Und die Zuschauer ließen ihn deutlich hören, was sie davon hielte. Schalke führte zu diesem Zeitpunkt übrigens mit 1:0. „Pfeifende Pfeifen auf Schalke“ weiterlesen

…das war ’ne Show…

Ich muss zugeben, ich musste ziemlich schlucken, als ich nach dem dienstäglichen Hallenfußball-Kick mein Handy einschaltete und sah, mit welcher Aufstellung Schalke gedachte, in San Siro anzutreten: Matip in der Innenverteidigung? Papadopoulos als einziger Sechser, davor Baumjohann, Jurado und Farfan? „Da wird Eto’o aber Spaß haben“, meinte mein Mitspieler Clemens ob der offensiven Aufstellung und des jungen Matip im Abwehrzentrum. Zwar musste ich Ralf Rangnick zu Gute halten, dass er keine andere Wahl hatte – was auch mal wieder zeigt, wie kurios dieser Kader komponiert ist: Gefühlte 50 Spieler, aber kaum verletzen sich ein zentraler Mittelfeldspieler und ein Innenverteidiger, hängen wohl und Wehe an zwei 19-Jährigen. Dennoch machte ich innerlich schon einen Haken an das Spiel und hoffte einfach nur, dass es keine Blamage werden würde, damit all der Hohn und Spott, den ich über die Bayern-Fans unter meinen Freunden ergossen hatte, nicht doppelt und dreifach zurückkommen würde.

Dass es anders kam, ist bekannt. „…das war ’ne Show…“ weiterlesen