Nächster Halt: BVB-Trainingslager in Bad Ragaz

Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich im ICE zwischen Fulda und Hanau, auf dem Weg in die Schweizer Alpen. Dort, in Bad Ragaz, findet ab morgen bis zum 6. August das zweite Trainingslager von Borussia Dortmund in der Vorbereitung auf die kommende Saison statt – und ich bin für die Funke Mediengruppe (also WAZ, NRZ, WR, WP, IKZ und natürlich das Onlineportal) dabei.

Texte, Fotos und Videos gibt es dann in den kommenden Tagen in den genannten Medien, auf Twitter und natürlich hier zu sehen. Man liest sich.

Frisches Geld für den BVB

Evonik steigt beim BVB ein und übernimmt neun Prozent.

Wenn Sportjournalisten auf einmal über Wirtschaftsthemen schreiben müssen, ist das nicht selten ähnlich, wie wenn eine Kuh Schlittschuh läuft. Im besten Falle etwas unbeholfen, im schlimmsten Fall völlig gaga.

Am Freitag fand so ein Termin statt, an dem es bei Borussia Dortmund nicht um Fußball ging, sondern um Stammaktien und Stückaktien, Kommanditaktionäre und Kapitalerhöhungen. Kurz: um den Einstieg von Evonik beim BVB. Ich bin mir inzwischen aber sicher, es einigermaßen verstanden und in den folgenden Texten auch ganz passabel erklärt zu haben. „Frisches Geld für den BVB“ weiterlesen

Mein schwarz-gelbes BVB-Wochenende in Berlin

BVB-Fans in Berlin
Einen Pokal hatte diese Dame schon dabei – ein zweiter kam nicht hinzu.

Viele (fußballinteressierte) Menschen waren sehr neidisch, als sie von meinem Programm für das vergangene Wochenende erfuhren: Berlin, DFB-Pokalfinale, Borussia Dortmund gegen Bayern München, drei Tage in der Hauptstadt – und das auch noch mit der BVB-Medienreise, also An- und Abreise mit der Mannschaft.

Zugegeben, es gibt deutlich schlimmeres im Leben. Aber so ein Wochenende bedeutet vor allem harte Arbeit, während um einen herum viele Menschen in Schwarz-Gelb sehr hart feiern. Für all jene, die das nicht glauben (wie zum Beispiel meine Frau), hier mal der Ablauf des Wochenendes. „Mein schwarz-gelbes BVB-Wochenende in Berlin“ weiterlesen

Ein spanischer Feiertag in Dortmund

Vor dem Champions-League-Halbfinalspiel zwischen dem BVB und Real Madrid (4:1) war ich in Dortmund unterwegs, um ein bisschen live von der Stimmung zu tickern. Außerdem war ich abends natürlich im Stadion dabei. Herausgekommen sind dieser Live-Ticker, ein Text zum Empfang von Mario Götze, die Einzelkritik – und jede Menge Bilder, die ich hier einfach mal ungeordnet und unkommentiert zeigen will. „Ein spanischer Feiertag in Dortmund“ weiterlesen

Eine Woche Borussia

Die abgelaufene Woche stand bei mir im Zeichen des Fußballs: Donnerstag Pressekonferenz bei Borussia Dortmund, Samstag bei der Partie des BVB gegen SC Freiburg und Sonntag beim Spiel der Gladbacher Borussia gegen Hannover 96. Besonders interessant war die Begegnung am Samstag: 40 Minuten lang war von Dortmund nichts zu sehen, Freiburg spielte geschickt und technisch anspruchsvoll, führte vollkommen verdient mit 1:0 – und in nur wenigen verrückten Minten drehten die Dortmunder vor der Pause das Spiel: Drei gelungene Aktionen bedeuteten das 3:1.

Über all das habe ich den einen oder anderen Artikel verfasst, eine willkürliche Auswahl gibt es hier:

BVB – Freiburg 5:1

Rauschender BVB-Sieg mit großem Auftritt von Sahin
Der 5:1-Sieg über den SC Freiburg war das Spiel des BVB-Rückkehrers Nuri Sahin. Mit zwei Treffern machte der Dortmunder die Partie zu seinem großen Auftritt. Auch Torjäger Robert Lewandowski traf gegen die Breisgauer doppelt. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Leonardo Bittencourt. Weiterlesen

Sahins starker Auftritt gibt BVB-Trainer Klopp neue Optionen
In seinem zweiten Spiel von Beginn an hat BVB-Rückkehrer Nuri Sahin mit starker Leistung überzeugt. Seinem Trainer Jürgen Klopp eröffnen sich damit im Mittelfeld neue Optionen: Je nach Gegner, Form und Fitness kann er auf Formationen mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen zurückgreifen. Weiterlesen

Bittencourt freut sich über erstes Tor im zweiten BVB-Spiel
Er gilt als eines der größten deutschen Mittelfeld-Talente: Leonardo Bittencourt, der im Sommer für rund drei Millionen Euro von Energie Cottbus zu Borussia Dortmund wechselte. Gegen den SC Freiburg kam er zu seinem zweiten Bundesliga-Einsatz und konnte gleich sein erstes Tor bejubeln. Weiterlesen

Borussia Mönchengladbach – Hannover 96 1:0

Gladbach stapelt nach Heimsieg über Hannover 96 weiter tief
Mit dem 1:0-Heimsieg gegen Hannover 96 hat Borussia Mönchengladbach einen großen Schritt in Richtung internationales Geschäft gemacht, man ist nun punktgleich mit Rang sechs. Doch im Verein tritt man auf die Euphoriebremse und will von der Europa League noch nicht sprechen. Weiterlesen

Gladbach verteilt das Reus-Erbe auf mehreren Schultern
1:0 hat Borussia Mönchengladbach gegen Hannover 96 gewonnen. Und obwohl nur ein Tor fiel, zeigten die Borussen dabei eine ansprechende Offensivleistung – und einige Spieler das Potenzial, bald aus dem Schatten von Marco Reus zu treten. Gladbachs Manager Max Eberl sieht eine „sehr gute Mischung“ im Angriff. Weiterlesen

Wieder Matchwinner – Luuk de Jong in Gladbach angekommen
Gegen Hannover 96 hat Stürmer Luuk de Jong zum zweiten Mal in den vergangenen drei Spielen das entscheidende Tor für seine Mannschaft geschossen. Der Torjäger kommt in Gladbach immer besser zurecht – auch weil Trainer Favre endlich System und Spieler gefunden hat, die zum Niederländer passen. Weiterlesen

Und sonst noch so

„Eine Ente“ – BVB dementiert Gerüchte um Edin Dzeko
Überaus energisch haben BVB-Trainer Jürgen Klopp und Geschäftsführer eine mögliche Verpflichtung des Stürmers Edin Dzeko dementiert. Doch mit ähnlichen Worten wurde schon im Januar ein Wechsel bestritten, der schließlich doch zustande kam. Weiterlesen

BVB wehrt sich gegen Favoritenstatus in der Champions League
Schon vor dem Achtelfinal-Duell mit Schachtjor Donezk war die Zahl derer groß, die dem BVB gute Aussichten auf das Finale attestierten, nach dem überzeugenden 3:0-Sieg dürften es nicht weniger geworden sein. Spieler und Trainer wehren sich noch gegen den Favoritenstatus – nur einer tanzt aus der Reihe. Weiterlesen

Mit falscher Neun – so könnte der BVB gegen Gladbach spielen
Im Bundesliga-Duell gegen Borussia Mönchengladbach fehlen dem BVB gleich beide gelernte Mittelstürmer. Doch das muss den BVB nicht schlechter machen – im Gegenteil. Die Dortmunder könnten mit einer falschen Neun auflaufen – wir erklären, was damit gemeint ist. Weiterlesen

[Update] Echte Liebe, die Kirche und ein BVB-Grabstein

Eins vorweg: Ich halte die katholische Kirche in vielem für eine verstaubte, verkrustete, rückwärtsgewandte Institution – Rolle der Frau, Beteiligung der Laien, der ganze alberne Zinnober im Vatikan sind nur einige der Stichwörter, die mir einfallen. Die Kirche hinkt der Moderne in vielem ziemlich hinterher und ich weiß nicht, ob sie je ankommen wird. Und oft ist die Kirche schrecklich unpragmatisch und dogmatisch, wenn es um aktuelle Fragen und die Anpassung an den Zeitgeist geht – siehe Rolle der Frau, Beteiligung der Laien etc.

Und nun gibt es den Fall des mit neun Jahren an einem Hirntumor gestorbenen Jens Pascal, der gerne einen Grabstein mit BVB-Logo gehabt hätte – den die Gemeinde Mariä Heimsuchung in Bodelschwingh auf ihrem Friedhof aber nicht zulassen will. Und schon ist das Geschrei groß über die Intoleranz, Unmenschlichkeit, Unflexibilität und Menschenfeindlichkeit der Kirche. Die Facebook-Gruppe „Jens Pascal“ hat zigtausende Mitglieder und man muss sich nur mal einige Kommentare durchlesen, um festzustellen, dass die Kirche eher schlecht wegkommt.

Aber warum eigentlich? Natürlich habe ich absolutes Mitgefühl mit den Eltern und ihrer schwierigen Situation, aber es gibt eben auch eine andere Seite. „[Update] Echte Liebe, die Kirche und ein BVB-Grabstein“ weiterlesen

Recherchieren? Wozu?

Vor einiger Zeit habe ich an dieser Stelle ziemlich über das ZDF Sportstudio im Besonderen und die deutsche Sportberichterstattung im Allgemeinen aufgeregt. Auch das gegenseitige Abschreiben von Fehlinformationen und der daraus resultierende Herdentrieb war schon Thema. Vermutlich könnte man damit jeden Tag einen Blogbeitrag füllen, aber heute war es mal wieder besonders nett.

Kurz nach zehn kam die Meldung: Shinji Kagawa wechselt von Borussia Dortmund zu Manchester United. Und darin stand irgendwo der harmlose Satz, der Transfer erfolge vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung und der Arbeitserlaubnis. Und ich erinnerte mich dunkel, da in letzter Zeit etwas darüber gelesen zu haben und fand den Text nach zweiminütiger Powerrecherche bei den Kollegen von Reviersport. Unter der alarmistischen Überschrift „Kagawa-Wechsel droht zu platzen“ steht dort neben einigem anderen folgendes:

Der Transfer des Dortmunder Mittelfeldspielers zum Premier League-Klub droht an den kuriosen Statuten des englischen Fußballverbands (FA) zu scheitern. Demnach dürfen nicht EU-Ausländer ausschließlich dann ins englische Oberhaus wechseln, wenn sie in den zurückliegenden zwei Jahren mindestens 75 Prozent der Länderspiele für ihr Heimatland absolviert haben. Das trifft auf den Japaner allerdings nicht zu, denn der konnte wegen Verletzungen nur 18 der letzten 39 Länderspiele für die „Samurai Blue“ absolvieren, also etwas mehr als 50 Prozent.

Über die Schwächen beim Kopfrechnen sah ich gnädig hinweg, allerdings erzählte mir ein Kollege, er habe ähnliches auf Springers Witzportal Gerüchteküche Fußball-Portal transfermarkt.de. Allerdings sei dort von drei Jahren die Rede gewesen.

Also musste ich doch etwas tiefer in die Recherche einsteigen. „Recherchieren? Wozu?“ weiterlesen